Seit 15 Jahren Ihr kompetenter und zuverlässiger 

Installateur und Heizungsbauer in Nörvenich


 


Ein Mikro-KWK-Gerät mit Stirling-Motor ist eine Strom erzeugende Heizung. Die Leistung ist auf den Energiebedarf von Ein- und Zweifamilienhäusern abgestimmt.

Kompakte Abmessungen und die Kombination mit bewährter Technik ermöglichen den Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bei der Modernisierung von Ein- und Zweifamilienhäusern.

Das Mikro-KWK-Gerät Vitotwin 300-W deckt den Wärmebedarf im Gebäude und eignet sich ideal zur Grundlastabdeckung des Strombedarfs. Vitotwin 300-W ist ein kompaktes Wandgerät mit integriertem Stirling-Motor und Gas-Brennwertmodul, bei dem der Warmwasserspeicher gesondert hinzukommt. Da beim Betrieb kontinuierlich Wärme erzeugt wird, ist ein Heizwasser-Pufferspeicher erforderlich.

 
Komfortabel Heizen und Strom erzeugen

Vitotwin ist eine echte Alternative zu konventionellen Heizsystemen bei der Modernisierung. Gegenüber einem veralteten Gas-Heizwertkessel wird nicht nur Wärme erzeugt, sondern zusätzlich Strom für den Eigenbedarf. Nicht genutzter Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist und vergütet.

Durch den integrierten Gas-Brennwertkessel ist das Mikro-KWK-Gerät ein autarker Wärmeversorger. Bei höherem Wärmebedarf liefert das Gas-Brennwertmodul die fehlende Leistung.

Mittels Zeitschaltuhr, Tastendruck auf der Funkfernbedienung oder den neuen Funksteckdosen kann der Stirling-Motor individuell zugeschaltet werden. Das ermöglicht eine gezielte Eigenstromversorgung bei hohem Bedarf wie zum Beispiel beim Waschen oder Kochen. Dann arbeiten Waschmaschine oder Herd mit selbst erzeugtem Strom – das senkt die Stromrechnung.


Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

Vitovent 300-Wmit jedem Wärmeerzeuger kombinierbar

Das neue wandhängende Wohnungslüftungsgerät Vitovent 300-W ist unabhängig vom Wärmeerzeuger einsetzbar. Durch die integrierte Wärmerückgewinnung bleiben trotz konstantem Luftwechsel bis zu 95 Prozent der abgeführten Wärme im Gebäude. Das integrierte elektrische Vorheizregister gewährleistet den frostfreien Betrieb des Lüftungsgerätes auch bei niedrigen Außentemperaturen. 

Über den automatischen Sommer-Bypass kann nachts kühle Außenluft in das Gebäude geleitet werden. Vitovent 300-W sorgt damit für eine gute Raumluft und thermische Behaglichkeit bei gleichzeitiger Energie- und Kosteneinsparung – nicht zuletzt mit äußerst niedrigen Stromkosten durch Hocheffizienzventilatoren mit geregeltem konstantem Volumenstrom.



Klicken Sie hier um einen Fernsehbeitrag zu Eisspeichersystemen zu sehen.


Eisspeicher - Innovative Wärmequelle für Sole/Wasser-Wärmepumpen

Effiziente Alternative zu Erdwärmesonden und Erdkollektoren

Im Neubau ist mittlerweile jeder dritte Wärmeerzeuger eine Wärmepumpe, Tendenz steigend. Zum Heizen wird der Umgebungsluft, dem Erdreich oder Grundwasser Wärme entzogen. Mit dem Viessmann Eisspeicher steht nun eine weitere attraktive Wärmequelle für Sole/Wasser-Wärmepumpen zur Verfügung.

Ein oder mehrere mit Wasser gefüllte 10-Kubikmeter- Speicher werden im Erdreich versenkt und verfügen über je einen Entzugs- und Regenerationswärmetauscher. In Kombination mit einer Sole/Wasser-Wärmepumpe wird im Eisspeicher die im Wasser enthaltene Energie beim Übergang zu Eis genutzt. Der zusätzliche Energiegewinn aus diesem Phasenübergang entspricht ca. 100 Liter Heizöl bei einem Eisspeicherinhalt von rund 10 m³.

Damit dient der Eisspeicher in Kombination mit dem Solar-Luftabsorber als vollwertige Wärmequelle für Sole/Wasser-Wärmepumpen. Diese Lösung bietet sich in Gebieten an, in denen eine Erdwärmesondenbohrung aus umweltrechtlichen Gründen nicht genehmigt wird oder mit überhöhten Kosten verbunden ist.

Eisspeichersysteme lassen sich mit allen Viessmann Vitocal Sole/Wasser-Wärmepumpen einsetzen.

 

Komponenten des Eisspeichers

Zum Viessmann Eisspeichersystem gehören die folgenden Komponenten:

  • Eisspeicherbehälter
  • Entzugs- und Regenerationswärmetauscher
  • Solar-Luftabsorber
  • Sole/Wasser-Wärmepumpe
  • Wärmequellenmanagement

Ein Standardsystem mit 10 kW Heizleistung besteht aus dem Eisspeicherbehälter (Betonzylinder mit ca. 10 m³ Wasservolumen), in den der Wärmetauscher eingebaut ist. Eisspeichersysteme mit größerer Leistung sind individuell zu planen.

Der auf dem Dach installierte Solar-Luftabsorber nutzt hauptsächlich die Umgebungsluft zur Wärmegewinnung, da diese rund um die Uhr zur Verfügung steht. Sonnenenergie dient als zusätzliche Wärmequelle zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Effizienz.

Daneben bezieht der Eisspeicher Erdwärme. Sobald die Speicherwassertemperatur unter das Temperaturniveau des umgebenden Erdreichs sinkt, nimmt der Speicher Erdwärme auf. Ist der Speicher vereist, strömt immer noch Wärme aus dem Erdboden nach, um als Wärmequelle zu dienen.

Kühlen mit dem Eisspeichersystem

Im Sommer lässt sich der Eisspeicher zur natürlichen Kühlung der Räume nutzen (natural cooling). Dafür wird er zum Ende der Heizperiode vollständig vereist, indem die Regeneration des Speichers durch das Wärmequellenmanagement unterbrochen wird. Das so gebildete Eis steht als natürliche Kältequelle zur Verfügung.

Über den Entzugswärmetauscher wird dem Heizsystem Wärme entzogen und in den Eisspeicher geleitet. Dabei schmilzt das Eis, und das Wasser wird erwärmt. Die bei der passiven Kühlung entstehende Wärme wird im Eisspeicher eingelagert und steht als Energie sowohl für die Warmwasserbereitung als auch zu Beginn der Heizperiode zur Verfügung.